Kritische Auseinandersetzung  

Kritische Auseinandersetzung mit der Erweiterungsplanung des Museums Mensch und Natur zum Naturkundemuseum Bayern

Der Bau, der 2017 abgerissen werden soll, ist im bayerischen Denkmalatlas (Stand 10.12.2016) als Baudenkmal eingetragen. Es ist zu klären, ob diese Gebäudeteile einfach abgerissen werden können bzw. in der Wettbewerbsauslobung zur Disposition gestellt werden durften...

Lesen Sie den vollständigen Artikel als Pdf unter http://denkmal.netzwerk-heimat.de/....pdf


BIOTOPIA versus Baudenkmal?

Im nördlichen Bereich der Schlossanlage Nymphenburg soll in den kommenden Jahren ein Erweiterungsbau für das Museum Mensch und Natur entstehen. Die neue Institution wird unter dem Namen "BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern" für eine intensive Auseinandersetzung mit den sogenannten "Life Sciences" (Biowissenschaften) Platz bieten. 

Lesen Sie den vollständigen Artikel als Pdf unter http://denkmal.netzwerk-heimat.de/....pdf


Kunstausstellungen mit lokalen Künstlern

Gemeinsam mit Münchner Künstlern und lokalen Geschäften organisieren wir Kunstausstellungen. Ein Teil des Erlöses fließt in unsere Projekte.

tumblr_mjco89cUVY1rkz363o1_1280.jpg

Schloss Nymphenburg: Scharfe Kritik am Museums-Neubau

München - Bürger und Denkmalschützer wollen den geplanten Neubau des Museums Mensch und Natur Schloss Nymphenburg verhindern. Sie sind entsetzt über den Entwurf des Architekturbüros.

Das Bild zeigt ein Haus ohne Fenster. Stattdessen prägen senkrecht verlaufende Betonrillen die Fassade, und mittendurch zieht sich eine riesige Öffnung zum Innenhof. Ein scheußlicher Entwurf, darin sind sich auf der Bürgerversammlung Neuhausen-Nymphenburg viele Besucher einig. Als Neven Denhauser dann noch das Dach aus ziegelroten Metallschindeln erwähnt, hat er die knapp 400 Mitbürger auf seiner Seite. 

Quelle: TZ vom 12.01.2017